Voyabo ist Sponsor von Charity Golfturnier

Charity ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur. Denn Voyabo steht für mehr Liebe in der Welt. ✊💕Deshalb waren wir Sponsor des Golfsrudel Charity Cup, auf dem Spenden für die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft gesammelt wurden.


Der „Golfrudel Charity Cup“ ist eines der jährlichen Golf Highlights in Bayern. Bei diesem 18-Loch-Turnier wird Geld für den guten Zweck gesammelt. In diesem Jahr gingen Spenden an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft.


2,5 Millionen Menschen weltweit und 250.000 Menschen in Deutschland leiden an Mutliple Sklerose – einer Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems.


Gemeinsam mit weiteren kooperierenden Institutionen des Golfturniers, u.a. Bowmore Whisky, Cobra Golf oder der Golfzeitung Grünland, halfen auch wir von Voyabo dabei, das Turnier zu einem Erfolg zu machen und Spendengelder zu sammeln.

Voyabo Date Night Boxen bei einem Charity Golf Turnier
Beim Charity Golf Turnier fragten wir: Haben wir ein Date?

Am 19. Loch konnten die Teilnehmenden beim Putting Contest, also einem kleinen Einlochen-Wettkampf, noch einmal ihr Können unter Beweis stellen.

Sven von Voyabo bei einem Charity Golf Turnier
Unser Sven hat sich auch am Schläger versucht

Hier konnte man eine der Voyabo Date Nights Vertraute Worte oder Gemeinsame Reise gewinnen und somit nach einer Quality time auf dem Golfkurs die Quality time für zu Hause mitbringen. 🥰


Und nun: TROMMELWIRBEL!

Es wurden über 2.500€ Spendengelder gesammelt.

Das ist fantastisch!


Help needed! Der Kampf gegen Multiple Sklerose


Wie wichtig die Unterstützung von der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft ist, zeigt die Geschichte von Ranvir Bhaya. Er ist der Neffe von Ravi Bhaya – einer der Gastgeber des Golfturniers und seine Geschichte durften wir am Abend des Charity Cups erfahren.


Ranvir ist 16 Jahre alt und lebt in Singapur. 2019 wurde bei ihm Multiple Sklerose diagnostiziert. Der zuvor sehr sportliche Junge erhielt Medikamente und nahm drastisch an Gewicht zu. Geschwächt von den Medikamenten, durfte Ranvir kein Sport mehr machen. Rückfälle zeigten unterschiedliche Symptome wie Taubheit und motorischen Probleme. So konnte er eine Zeitlang seine Hände nicht bewegen. Weitere Symptome waren nervöses Zucken oder Verlust der klaren Sicht.


Danach entschied sich ein Arzt, Ranvir in Langzeitbehandlung zu geben. Seitdem hat er keine Rückfälle mehr. Der Junge beginnt wieder, ins Fitnessstudio zu gehen, Cricket zu spielen und hat begonnen, Gitarre zu lernen.


Ranvir ist ein herausragender Junge und seine Geschichte zeigt, wie wichtig die Unterstützung der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft ist. Denn die Behandlung ist schwierig und teuer.


Wenn du dich angesprochen fühlst, die Arbeit der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft zu unterstützen, findest du hier die Möglichkeit dazu sowie alle Informationen rund um die wichtige Arbeit des Bundesverbandes: Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft.